meditation zum einschlafen youtube- Einschlafprobleme einer Frau

Meditation zum Einschlafen

Zuletzt aktualisiert am 26. Juni 2021 by Roger Kaufmann

Kennst du das GefĂŒhl, wenn du einfach nicht einschlafen kannst?

Du fĂŒhlst dich körperlich mĂŒde, aber dein Geist ist wach. Etwas beschĂ€ftigt dich, du denkst ĂŒber verschiedene Dinge nach.

Was ist das Ziel der Meditation zum Einschlafen?

Der folgende Text Meditation zum Einschlafen ist als Einschlafhilfe gedacht, der Inhalt richtet sich an Personen, die Einschlafprobleme haben.

Ziel des Textes ist es, dass er als Meditation zum Einschlafen auf YouTube aufgenommen werden kann.

Wie kannst du mit einer Meditation abends besser einschlafen?

Sonnenuntergang - mit einer Meditation abends besser einschlafen
  • Am besten ist es, wenn du dir den Meditationstext anhören kannst.
  • Dann brauchst du es dir nur mehr bequem zu machen, und du wirst lernen, mit deiner Meditation einschlafen und gut schlafen zu können.
  • WĂ€hle die LautstĂ€rke so, dass sie fĂŒr dich angenehm untermalend, aber gut verstĂ€ndlich ist.

Welche Vorteile bringt es dir, mit einer Meditation zum Einschlafen abends besser einschlafen zu können?

  • Wenn du mit einer Meditation einschlafen kannst, fĂ€llt es dir leichter, dich zu entspannen. Du lernst, ruhig zu werden und störende Gedanken loszulassen und abzugeben.
  • Mit einer Meditation einschlafen kann dir helfen, schneller den Schlaf zu finden und auch besser und tiefer durchzuschlafen.

Speziell wenn du an Einschlafstörungen leidest, kann es nĂŒtzlich sein, mit einer Meditation einschlafen zu versuchen.

Lass dich ĂŒberraschen und entdecke ganz neue Möglichkeiten zum Einschlafen und besser zu schlafen, versuche es!

Finde deine ganz persönliche bequeme entspannende AtmosphÀre im Bett

MÀdchen hört Entspannungsmusik zum Einschlafen
  • Lege dich im Bett in eine fĂŒr dich bequeme entspannende Position.
  • Wenn du dich auf den RĂŒcken legst, kannst du deine Beine schön ausstrecken, und deine Arme entweder seitlich hinlegen, oder auch auf deinem Bauch verschrĂ€nken.
  • Du kannst dich aber auch auf den Bauch legen, oder auf eine von dir bevorzugte Seite. Wenn du dich wohler fĂŒhlst, wenn du dich zusammenrollst und unter die Decke kuschelst, kannst du auch das tun.
  • Wichtig fĂŒr die Meditation zum Einschlafen ist, dass du die fĂŒr dich bevorzugte Position findest, wo du dich am wohlsten fĂŒhlst.
  • WĂ€hle also die Position aus, in der du dich persönlich am wohlsten fĂŒhlst, und wo du dich gut entspannen kannst.

Mach es dir so bequem wie möglich.

Bett- Mach es dir so bequem wie möglich.
  • Es ist auch gut, wenn dir schön warm ist, damit sich dein Körper gut entspannen kann.
  • Ist dir kalt, konzentriert sich dein Körper zu sehr darauf, warm zu werden. Ist dir dagegen schön wohlig warm, kann dein Körper und auch dein Geist leichter loslassen und sich auf die Meditation zum Einschlafen konzentrieren.
  • Das erste, was du also tun solltest, bevor du mit der Übung beginnst, ist, es dir so richtig gemĂŒtlich, kuschelig und bequem zu machen.
  • Dann schließe langsam deine physischen Augen und richte deinen Blick nach innen.

Richte deine Achtsamkeit auf deinen Atem-Meditation zum Einschlafen

ein junges MĂ€dchen geht achtsam

Hast du deine bevorzugte Position gefunden, in der du dich so richtig kuschelig wohl fĂŒhlst, kannst du beginnen, dich auf deine Atmung zu konzentrieren.

Atme langsam in deinem Tempo aus und ein.

SpĂŒre in deinem Körper hinein, wie sich beim Ein- und Ausatmen dein Bauch langsam hebt und senkt.

Finde deinen ganz eigenen Rhythmus.

Nichts kann falsch sein. Lass dir Zeit und versuche, dich langsam zu entspannen.

Versuche ruhig zu werden, konzentriere dich auf deine Atmung. SpĂŒre in dich hinein, und fĂŒhle, wie der Atem in dir fließt. Er fließt durch deinen ganzen Körper.

Du kannst auch versuchen, dir den Atem bildlich vorzustellen. Wenn es dir leichter fÀllt, versuche, dem Atem eine Farbe zu geben.

Es sollte eine Farbe sein, die du mit positiver Energie und Lebenskraft verbindest. Wenn du eine fĂŒr dich passende Farbe gefunden hast, spĂŒre in dich hinein.

Durch die Nase nimmst du den Lebensstrom Atmung in dich auf. Stell dir nun vor, wie dich dieser Lebensstrom in deinem ganzen Körper ausbreitet.

Er fließt durch dein Zentrum, bis in deinen Bauchraum und breitet sich ĂŒber deine Arme und Bein bis in deine Finger- und Zehenspitzen aus.

Konzentriere dich mehrere Minuten lang nur auf deine Atmung, die Farbe, die der Lebensstrom fĂŒr dich hat, und das GefĂŒhl des Fließens in deinem Körper.

Du kannst der Atmung auch eine Eigenschaft geben, zum Beispiel:

Die Atmung ist wÀrmend und beruhigend.

Dann kannst du zusÀtzlich mit der Atmung noch einmal dein Wohlbefinden und dein WÀrmebewusstsein steigern.

Ist fĂŒr dich dann der Zeitpunkt gekommen, wo die Atmung gut in deinem Körper fließt, und du dich richtig schön eingebettet fĂŒhlst, in dieses GefĂŒhl der WĂ€rme und der Geborgenheit, kannst du in die nĂ€chste Ebene eintreten.

Öffne dein Herz wie eine Blume – dein Herzschlag

offene rot violette Seerose - Öffne dein Herz wie eine Blume - dein Herzschlag

Richte deine Aufmerksamkeit nun auf deinen Herzschlag.

Du kannst deinem Herzschlag nun auch eine Farbe geben.

Versuche nun, deinen Herzschlag bewusst wahrzunehmen.

Wenn du ihn spĂŒren kannst, stell dir vor, wie bei jedem Schlag deines Herzens diese weitere lebensspendende Energie durch deine Körper fließt.

Stell dir dabei vor, wie eine wunderschöne Blume ihre BlĂŒtenblĂ€tter öffnet und sich zur lebensspendenden Sonne öffnet.

Stell dir nun vor, dass dein Herz diese Blume ist, und du dich der Sonne öffnest.

Kannst du ihre WĂ€rme spĂŒren?

Kannst du dies gut wahrnehmen, dann kannst du versuchen, die Farben deiner Atmung und deines Herzschlages zu vereinen, zu einem lebensspendenden Strom.

Nimm wahr, ob sich die Farbe bei der Vereinigung von Atmung und Herzschlag verÀndert. Bleiben zwei Farben wie vorhin oder haben sich auch die Farben nun zu einer Farbe vermischt?

Welche Farbe ist dies nun?

Langsam kannst du fĂŒhlen, wie sich dein ganzer Körper immer mehr entspannt. Du lĂ€sst dich immer mehr fallen und kommst immer mehr zur Ruhe.

Wenn du merkst, dass alles gut fließt, kannst du weitergehen zur nĂ€chsten Ebene.

Ein Ort am Meer – Meditation zum Einschlafen

Blaues Meer sanfte wellen

Wenn du nun ganz bei dir angekommen bist, kannst du dich gedanklich an den Ort der Entspannung bringen.

Du befindest dich gedanklich bereits mitten in der Meditation zum Einschlafen.

Stell dir einen wunderschönen paradiesischen Platz am Meer vor.

Das kann eine romantische Bucht sein, ein einladender Sandstrand, ein Platz an der Sonne. Vielleicht sind Palmen bei deinem Platz.

Hast du dir eine Decke mitgebracht?

Dann breite doch einmal deine Decke auf dem Strand aus. Du kannst die wĂ€rmenden Sonnenstrahlen auf deiner Haut fĂŒhlen. Kannst du den warmen Sand zwischen deinen Zehen spĂŒren?

Setz dich doch einmal auf deine Decke und nimm einfach mal wahr, was um dich herum alles ist.

Vielleicht kreisen Möwen ĂŒber dem Wasser.

Kannst du sie rufen hören?

Was kannst du noch entdecken?

SpĂŒrst du die sanfte Brise, die dich sanft in den Schlaf streichelt?

Atme bewusst ein und aus.

Kannst du die Meeresluft riechen?

Sie wird nun ein Teil von dir, weil du ein Teilchen von ihr geworden bist. Wenn du dies alles gut wahrnehmen kannst, bist du bereit fĂŒr die nĂ€chste Ebene.

Die Wellen des Meeres – weiterfĂŒhrende Meditation zum Einschlafen

Du hast es dir auf deiner Decke am Strand gemĂŒtlich gemacht. Du fĂŒhlst dich ganz entspannt und frei.

Gleichzeitig fĂŒhlst du dich ganz geborgen und behĂŒtet.

Du bist Teil der Schöpfung, die dich umgibt.

Du liegst mit geschlossenen Augen und einem offenen Herzen auf deinem Lieblingsplatz am Strand.

Dieser Platz ist dein ganz persönlicher Lieblingsplatz und dein RĂŒckzugsort.

Du weißt, dass du diesen Ort immer dann aufsuchen kannst, wenn du dies möchtest.

Dieses Wissen gibt dir Sicherheit und verstĂ€rkt das GefĂŒhl der Geborgenheit.

Richte deine Aufmerksamkeit nun auf die Wellen des Meeres.

Kannst du ihr beruhigendes, wohltuendes und immer wieder kehrendes Rauschen hören?

Ganz sachte dringt es an dein Ohr.

Es ist wie eine zarte Melodie, die dir zuflĂŒstert, dass du an diesem Ort immer willkommen bist, so wie du bist.

Du darfst hier genauso sein, wie du in Wirklichkeit bist.

Du nimmst dieses Meeresrauschen ganz tief in dich auf und deine Seele empfindet einen tiefen Frieden.

Wenn Gedanken kommen, die deine Aufmerksamkeit von hier und jetzt, vom einfachen Sein in der Natur, an diesem paradiesischen Ort ablenken wollen, kannst du die Gedanken einfach den Wellen ĂŒbergeben.

Die Wellen werden deine Gedanken zu einem Teil des großen Ozeanes machen.

Sie werden sie aufnehmen und mit sich forttragen, hinaus ins große offene Meer.

Wenn du spĂŒren kannst, dass du wieder ganz im hier und jetzt des Augenblicks bist, richte deine Aufmerksamkeit noch weiter auf das Meeresrauschen.

Höre nun auf die Stimme des Meeres, die zu deinem Herzen spricht.

Die Wellen laden dich nun ein, dich noch tiefer fallen zu lassen.

Jetzt hast du die Möglichkeit, noch weiter einzutauchen in deine persönliche Meditation zum Einschlafen.

Die nÀchste Ebene wartet bereits auf dich.

Höre auf die Stimme deines Herzens – ein Delphin sei dein Begleiter – 3. Teil Meditation zum Einschlafen

Du bist ganz entspannt an deinem persönlichen Lieblingsplatz am Meer.

Du nimmst deine Atmung und deinen Herzschlag wahr.

Du fĂŒhlst dich geborgen und behĂŒtet.

Du kannst alles loslassen und den Wellen ĂŒbergeben, was nicht hierher gehört.

Du bist entspannt und zufrieden.

Du bist geborgen und zugleich frei.

Du fĂŒhlst, wie du selbst Teil der Schöpfung bist, die dich umgibt.

Du lÀsst dich fallen und du vertraust.

Du bist geliebt, dein Herz ist weit.

In dieser Weite nimmst du die Einladung eines Delphines wahr.

Er ist dein Freund und lÀdt dich ein, mit ihm in seine Welt einzutauchen.

Du nimmst die Einladung an.

Du wirst Teil der unendlichen Weite des Ozeans.

Genau in dieser Weite fĂŒhlst du dich geborgen.

Der Delphin wird immer an deiner Seite sein, wenn du ihn brauchst, ist er da.

Du kannst dich auf ihn verlassen und du kannst ihm vertrauen.

Du lÀsst dich fallen und das Meer trÀgt dich.

Du spĂŒrst das sanfte Schaukeln der Wellen.

Sie tragen dich immer weiter.

Du kannst jederzeit an den Strand zurĂŒckkehren, wann immer du dies möchtest.

Der Delphin wird dich begleiten.

Er ist immer an deiner Seite.

Du kannst das Meer jetzt nicht nur sehen, riechen und hören, du kannst es auch fĂŒhlen und schmecken.

Du nimmst den weiten Ozean mit allen deinen Sinnen wahr.

In dieser unendlichen Weite fĂŒhlst du dich geborgen und du kannst dich ganz fallen lassen, weil du dir sicher sein kannst, geliebt und getragen zu sein.

Banner - Du bist herzlich eingeladen um in diesem Blog einen Kommentar zu hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − vier =