Schlagwort-Archiv: Weisheit

Die Geschichte von Nasruddin als Fährmann

Womit man sich im Leben beschäftigen sollte, und eben nicht.

Eine Weise Geschichte von Nasruddin

Nasruddin ist Fährmann an einem reissenden Fluss. Eines Tages rudert er einen selbstherrlichen Gelehrten ans andere Ufer. Die beiden unterhalten sich über alles mögliche, wobei dem pingeligen Gelehrten auffällt, das Nasruddin viele Grammatikfehler macht. Er tadelt Nasruddin, weil dieser die Grammatik nicht gut kennt.

Nasruddin Die Geschichte von Nasruddin als Fährmann
Weise Geschichte: Nasruddin als Fährmann

Der gelehrte wörtlich: “Nasruddin, du hast dein halbes Leben vertan!”

Kurze Zeit später nimmt die Strömung gefährlich zu und die Fähre ist im Begriff zu sinken.

Nasruddin fragt seinen Passagier: ” Hast du je schwimmen gelernt?” Dieser muss verneinen. Darauf Nasruddin seufzend, aber ohne einen gewissen Sarkasmus: “Dann war dein ganzes Leben leider vergebens. Die Fähre sinkt nämlich!”

Weitre Geschichte von Nasruddin:

Nasruddin über Jugend und Alter

Loslassen-Ankommende Suchausdrücke:

Loslassen - Verwandte Beiträge:

Der Weg in der Mitte

Ein weises Zitat von dem legendären Laotse

Der, der das Gleichgewicht hält

jenseits des Wechsels von Liebe und Hass,

jenseits von Gewinn und Verlust,Loslassen 23 Der Weg in der Mitte

von Ehre und Schmach,

hält die höchste Stellung in der Welt.

Tao Te King

Loslassen-Ankommende Suchausdrücke:

Loslassen - Verwandte Beiträge:

Indianische Weisheit

Kein Mensch kann seine Mutter besitzen

Eine Mutter bring sein Kind zur Welt,

sie nährt es, hält es in den Armen.

sie gibt ihm einen Platz auf ihrer Decke,

einen Platz an ihrer Brust.

Eine Frau kann viele Kinder gebären.

Jedem gibt sie einen Teil von sich selbst,

jedem gibt sie gleich viel, dem Ersten wie dem Letzten,

dem Stärksten wie dem Schwächsten.

Die Ungeborenen haben denselben Anspruch

wie die Lebenden.Weisheit Indianische Weisheit

Der Mensch ist nur Verwalter, nicht Besitzer.

Er muss sein Stück der Erde den Kindern geben.

Sterbende lassen ihr Gewand zurück

und nehmen nichts mit.

Das ist das Erbe der Menschen:

zu kommen, zu empfangen und zu verschenken.

Kein Mensch kann seine Mutter besitzen.

Keiner kann die Erde zu seinem Eigentum machen.

Indianische Weisheit

Loslassen-Ankommende Suchausdrücke:

  • Indianerzitate (254)
  • indianische weisheiten (49)
  • indianische weisheiten zitate (18)

Loslassen - Verwandte Beiträge: