Wie werde ich kreativer

Wie werde ich kreativer

Was zeichnet kreative Menschen aus?

Eine wirklich gutes Modell über Kreativität und Unternehmen von Vera F. Birkenbihl

Was ist Kreativität? Was zeichnet kreative Menschen aus? Schlummert in uns allen Kreativität?

Was ist Kreativität? Was zeichnet kreative Menschen aus? Schlummert in uns allen Kreativiträt? ALPHA erklärt, daß Kreativität die schöpferische Kraft ist, in einem Bereich etwas Neues entstehen zu lassen. Kreativität heißt aber auch, etwas zu finden, was bereits im Menschen angelegt ist – das wir aber ausgeblendet oder vergessen haben. Kreativität ist die Kraft, die uns ungewohnte Situationen bewältigen läßt und Veränderungen überhaupt erst möglich macht. Damit ist sie ganz entscheidend für Fortschritt und Wandel. ALPHA zeigt, wie kreatives Potential aktiviert wird, und untersucht, wieso Kreativität eine zentrale Sinnquelle in unserem Leben ist. Weil Kreativität immer auch mit Problemlösung zu tun hat, steht fest: Unsere Zukunft ist untrennbar mit der menschlichen Kreativität verknüpft. Experten: Vera F. Birkenbihl, Dr. Andreas Novak, Prof. Dr. Matthias Varga v. Kibéd, A. Karl Schmied, Kay Hoffman.

Arno Nyhm

Kreativität und Unternehmen, Vera F. Birkenbihl

Wortlos Denken


Vera F Birkenbihl – Genialitäts Training mit ABC Techniken

Zugriff auf das eigene Wissen “Grundkurs Genialitäts-Training”: Profitieren Sie von der jahrelangen Praxiserfahrung der renommierten Management-Trainerin Vera F. Birkenbihl. Finden Sie Zugang zu Ihrem Wissen und schaffen Sie sich damit die Grundlage für mehr Genialität – mit nur zehn Minuten pro Tag. Investieren Sie mehrmals am Tag schnelle 2-3 Minuten in Ihr geistiges Training (z.B. zwischen zwei Telefonaten oder im Werbeblock beim Fernsehen) und lernen Sie intelligenter, kreativer – einfach genialer – zu werden. Bereits nach den ersten drei Monaten erzielen Sie mit dem hier vorgestellten INTERVALL-Training erste spürbare Erfolge. Die Übungen wirken kumulativ, deshalb sollten Sie diese drei Monate wagen, ehe Sie entscheiden, ob Sie weitermachen wollen. Sie wissen, ohne Üben auch kein Klavier- oder Tennisspiel!

maikplath


Vera F. Birkenbihl (26. April 1946; † 3. Dezember 2011)
Mitte der 1980er Jahre erlangte Vera F. Birkenbihl größere Bekanntheit durch eine selbstentwickelte Methode des Sprachenlernens, die Birkenbihl-Methode. Diese verhiess, ohne das „Pauken“ von Vokabeln auszukommen. Die Methode stellt ein konkretes Fallbeispiel gehirngerechten Lernens dar. Dieser Begriff ist mit ihren Worten eine Übersetzung des aus den USA importierten Begriffes „brain friendly“.
In Seminaren und Publikationen befasste sie sich mit den Themen gehirngerechtes Lernen und Lehren, analytisches und kreatives Denken, Persönlichkeitsentwicklung, Numerologie, pragmatische Esoterik, gehirnspezifische Geschlechterunterschiede und Zukunftstauglichkeit. Bei esoterischen Themen nahm sie Bezug auf Thorwald Dethlefsen.
Vera F. Birkenbihl gründete einen Verlag und 1973 das Institut für gehirn-gerechtes Arbeiten.Neben ihrer im Jahr 2004 produzierten Sendung Kopfspiele mit 22 Folgen[9] war sie 1999 als Expertin in der Sendereihe Alpha – Sichtweisen für das dritte Jahrtausend auf BR-alpha zu sehen.
Bis zum Jahr 2000 hatte Vera F. Birkenbihl zwei Millionen Bücher verkauft.
Einer ihrer Schwerpunkte war bis zuletzt das Thema der spielerischen Wissensvermittlung und der entsprechenden Lernstrategien (Non-Learning Learning-Strategies), die sowohl Lernenden als auch Lehrenden die praktische Arbeit erleichtern sollten. Unter anderem entwickelte sie die Methode ABC-Liste.
 
Auszeichnungen Vera F. Birkenbihl
2008 Hall of Fame – German Speakers Association
2010 Coaching Award – Besondere Leistungen und Verdienste  

Quelle: Wikipedia Vera F. Birkenbihl

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs + 8 =