Negative Gedanken - Frau sitzt mit gesenktem Kopf am Meer und macht sich negative Gedanken.

Negative Gedanken Ursachen | negative Gedanken vertreiben

Zuletzt aktualisiert am 24. Juni 2021 by Roger Kaufmann

Was verursacht negative Gedanken

Negative Gedanken Ursachen – Wir alle haben manchmal negative Gedanken. Temperament, Besorgnis, Verlegenheit sowie andere unangenehme GefĂŒhle.

Wenn bei Dir jedoch negative Gedankenmuster einschleichen, machst Du Dich nicht nur unglĂŒcklich, sondern können in Dir auch Angst und Unruhe auslösen.

Oder verschlimmern sich sogar ungĂŒnstig auf das Immunsystem Deines Körpers, sowie Deine allgemeine Gesundheit.

Negative Gedanken Beispiele

  • Ich bin nicht nĂŒtzlich;
  • Ich bin kein guter Mensch;
  • Ich trage keine schönen Kleider;
  • Meine Frisur ist nicht gut;
  • Niemand mag mich;
  • Ich bin nicht gut genug;
  • Ich kann das nicht;
  • Ich schaffe das nicht;
  • Immer passiert das mir;
  • Nie habe ich Zeit;
  • Ich bin immer so schrecklich chaotisch;
  • Es wird etwas Schlimmes passieren.

Negatives Denken umpolen – es gibt viele Arten an Alternativen um negative Gedanken umzupolen

Frau sitzt im Zug und macht sich zu folgenden Zitat Gedanken: "Sobald Du negative Gedanken durch positive ersetzt hast, wirst Du positive Ergebnisse erzielen." - Willie Nelson
Negatives Denken umpolen

Um aus einem negativen Gedanken auszubrechen, musst Du zunÀchst erkennen, dass Du Dich darin befindest.

Über analysieren: Wenn Du wichtige Entscheidungen triffst, ist es ratsam, sich Zeit zu nehmen und Alternativen in Betracht zu ziehen.

Die Bewertung der Auswahlmöglichkeiten ist immer eine Preisfrage.

Die Wahrheit ist, dass es unabhÀngig davon ist, wie sehr Du an eine Wahl denkst, es immer Möglichkeiten gibt, einer besseren Auswahl zu treffen.

Gib Dir selbst eine angemessene Zeit fĂŒr Recherche und LösungsvorschlĂ€ge, aber triff dann Deine Auswahl und bleib dabei.

Negative Gedanken SprĂŒche

„Wenn Du verstehst, wie mĂ€chtig Deine Gedanken sind, wĂŒrdest Du niemals einen negativen Gedanken glauben.“ – Pilger der Ruhe

Viele von uns denken ĂŒber Fehler dass sie schlimm seien und betrachten Fehler als Beweis fĂŒr grundlegendes Unvermögen. Dieses negative Denkmuster kann eine sich selbst erfĂŒllende Prophezeiung entwickeln, die den Lernprozess bedroht. Um unsere Entdeckungen zu maximieren, mĂŒssen wir uns fragen: „Wie können wir aus jedem Fehler, den wir machen, das Beste herausholen?“ – Tony Buzan

„Sobald Du negative Gedanken durch positive ersetzt hast, wirst Du positive Ergebnisse erzielen.“ – Willie Nelson

„Auf negative Ideen zu verlassen ist die beste Blockade fĂŒr den Erfolg.“ – Charles F. Glassman

„Positives Denken ermöglicht es Dir, jede Kleinigkeit besser zu machen als eine negative Einstellung.“ – Zick-Ziglar

„Die Dunkelheit, das Schlupfloch ungĂŒnstiger Gedanken bei Wiederholung, schreit und stört die Lieder, die ich in meinem Kopf höre.“ – Lady Gaga

„Wenn Du jeden Tag aufstehst, hast Du zwei Möglichkeiten. Du kannst entweder positiv oder negativ sein; ein Optimist oder ein Pessimist. Ich wĂ€hle, ein Optimist zu sein. Es ist alles eine Frage des Preises.“ – Harvey Mackay

„Es gibt eine Grundregel, dass Gleiches Gleiches anzieht. Negatives Denken zieht definitiv negative Ergebnisse nach sich. Alternativ, wenn ein Individuum gewohnheitsmĂ€ssig ermutigend und auch ideal annimmt, treibt sein positives Denken kreative KrĂ€fte an – und der Erfolg strömt ihm eher entgegen, als ihn zu durchkreuzen.“ – Norman Vincent Peale

„Wenn Du genau erkennst, wie mĂ€chtig Deine Gedanken sind, wĂŒrdest Du niemals einen negativen Gedanken annehmen.“ – Friedensforscher

„Je weniger Du mit einigen Personen in Verbindung bringst, desto mehr wird sich Dein Leben verbessern. Wann immer Du MittelmĂ€ssigkeit bei anderen ertrĂ€gst, erhöht dies Deine MittelmĂ€ssigkeit. Ein entscheidendes Merkmal erfolgreicher Menschen ist ihre Ungeduld gegenĂŒber negativem Denken sowie gegenĂŒber nachteilig handelnden Personen.“ – Colin Powell

„Es gibt wenig Unterschied zwischen den Menschen, aber dieser kleine Unterschied macht einen grossen Unterschied. Der kleine Unterschied ist die Perspektive. Der grosse Unterschied ist, ob es deklariert oder negativ ist.“ – W. Clement Rock

GĂŒnstig alles ist viel besser als nachteilig nichts. – Elbert Hubbard

„WorĂŒber wir sprechen, ist herauszufinden, im Hier und Jetzt zu bleiben, im Jetzt. Wenn Sie nicht von Ihrem eigenen negativen Denken abgelenkt werden, wenn Sie es nicht ermöglichen, sich in vergangenen oder noch bevorstehenden Minuten zu verlieren, ist Ihnen dieser Moment anvertraut. Dieser Moment-jetzt-wirklich ist die einzige Minute, die Sie haben. Es ist wunderschön und besonders. Das Leben ist einfach eine Reihe solcher Momente, die man nacheinander erleben muss. Wenn Sie sich um die Minute kĂŒmmern, in der Sie sich befinden, an Ihrem Geist festhalten und weiterhin zufrieden sind, werden Sie feststellen, dass Ihr Herz mit positiven Empfindungen geladen ist.“ – Sydney Banken

„Du kannst kein gĂŒnstiges Leben haben und auch keinen ungĂŒnstigen Geist.“ – Joyce Meyer

„Es gibt so viele Leute, die Ihnen sagen, dass Sie dies nicht tun können, aber Sie mĂŒssen dafĂŒr sorgen, dass Ihre Stimme nicht unter ihnen ist.“ – Pooja Agnihotri

Negative Gedanken Ursachen

Diese Faktoren fĂŒhren hĂ€ufig zu negativen Gedanken:

  • Ärger in der Arbeit oder beruflicher Druck;
  • In finanzieller Hinsicht Sorgen;
  • Haussegen hĂ€ngt schief, Probleme mit Freunden oder der Familie;
  • Partnerschaftsprobleme;
  • Persönlichkeitsprobleme;
  • Die Mehrfachbelastung in Job und Familie;
  • Psychosomatische Krankheiten;
  • Angst vor AblĂ€ufen oder PrĂŒfungen;
  • Das nahende Pensionsalter.

Negative Gedanken körperliche Symptome

Farbliche symbolische Gedankenspirale Negative Gedanken körperliche Symptome - Gedankenkarusell
Negative Gedanken körperliche Symptome

StÀndiges Gedankenkreisen belastet nicht nur die Psyche, sondern auch den Körper.

Analysen zeigen: Bis zu jeweils 66 % aller Erkrankungen werden durch seelische Probleme verursacht.

Mögliche Folgen sind Schlafprobleme, SchwindelgefĂŒhle oder Gewichtszunahme.

Dazu kommen LangzeitschĂ€den wie anhaltende Schmerzen an Kopf, Bauch bzw. RĂŒcken, oder Herzinfarkt; indirekt steigt auch das drohende Unheil fĂŒr Diabetes und Tumorerkrankungen.

Warum machen zu viele negative Gedanken denn krank?

Die Psyche und der Körper kommunizieren ĂŒber das zerebral miteinander.

Es nimmt jede emotionale Verfassung auf und wandelt sie in Körpersignale um.

Bei seelischer Aufregung werden vermehrt die Hormone Adrenalin und Kortisol ausgeschĂŒttet.

Das gibt uns kurzzeitig mehr Kraft, belastet jedoch auf Dauer die Organe und das Immunsystem.

Die Abwehrkraft nimmt ab, unsere Muckis verspannen sich, und dazu wir werden krank.

Negative Gedanken loslassen – Wie du Loslassen und neue Lösungswege finden kannst

Loslassen und Entspannungsreflexe aufbauen

– das ist eine Hypnose – wie loslassen – Ideen, Lösungswege und kreative VerĂ€nderungsprozesse konsequent in Gang setzen.

Umsetzung: http://hypnosecoaching.ch http://loslassen.li

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Negative Gedanken stoppen

  • Wenn ich wĂŒsste dass ich morgen sterben wĂŒrde, dann wĂŒrde ich mir heute keine negativen Gedanken mehr machen

Vera F. Birkenbihl – Immer schön LĂ€cheln. Rezept gegen Wut, Ärger, Stress

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: MorgenStein

Warum LACHEN so wichtig ist

Vera F Birkenbihl beantwortet Fragen zu HUMOR und LACHEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: LernenderZukunft com Andreas K. Giermaier

So befreist du dich von negativen Gedanken!

Sadhguru betrachtet, wie der Geist, der die grösste Segnung sein sollte, leider von den meisten Menschen als eine Elend-herstellende Maschine benutzt wird.

Er gibt uns auch einen einfachen Prozess an die Hand, mit dem wir beginnen können, die Magie des Geistes zu erfahren.

Quelle: Sadhguru Deutsch
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

FAQ: Negative Gedanken loswerden

Wie wird man seine negativen Gedanken los?

Gedanken festhalten oder loslassen

Wir alle haben manchmal negative Gedanken. Temperament, Besorgnis, Verlegenheit sowie andere unangenehme GefĂŒhle. Wie wird man negativen Gedanken am besten los? Ganz einfach: Entertainment, Humor und BeschĂ€ftigung. Gönne Dir am besten regelmĂ€ssig eine Auszeit von Stress. Schau Deine Lieblingssendungen an, beschĂ€ftige Dich viel mit Dingen, die Du gerne tust und schau Humor-Videos auf YouTube.

Können negative Gedanken krank machen?

Messungen belegen, dass Ärgernisse, Konflikt, negative Bemerkungen, Gedanken an miesmacherisch Dinge sowie Sorgen und Probleme tatsĂ€chlich starke Angespanntheit bis hin zu SchĂ€digungen in unserem Körper auslösen können. Negative Gedanken machen auf Dauer also wirklich krank.

Wie kann ich meine negativen Gedanken beruhigen?

Regen Zitate - Humor Regen - Jeder, der sagt, Sonnenlicht bringt Freude, hat noch nie im Regen getanzt. - Unbekannt

Wie werde ich negative Gedanken am besten los? Ganz einfach: mit leichtem Unterhaltung und Humor. Gönne Dir eine diese Auszeit vom Stress und dem Alltag regelmÀssig. Schaue eine Lieblingsfilm. YouTube bietet viele Möglichkeiten Humor hereinzuziehen.

Banner - Du bist herzlich eingeladen um in diesem Blog einen Kommentar zu hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − dreizehn =