Drei Tatsachen die dein Leben verbessern werden

Drei Tatsachen die dein Leben wunderbar verbessern werden

Verbinde drei Tasachen mit einer Freundlichkeit jeden Tag

  1. Was der Mensch sät, das wird er ernten!
  2. Ihr müsst Herzen säen, wollt ihr Herzen ernten.
  3. Wer im Frühling nicht sät, wird im Sommer nicht ernten, im Herbst und Winter nicht geniessen; er trage sein Schicksal.

Beispielsweise wissen wir ja aus eigener Erfahrung: Obschon kleinere Läuse die uns im Leben über den Weg laufen, können diese anders ausgedrückt unsere Stimmung killen. Desweiteren können solche kleine Läuse uns die Stimmung oft Stundenlang beeinträchtigen.

Verbinde nun diese Tatsache auf die oben drei erwähnten Punkte um deinen Ärger loszulassen

Beginne den Tag mit einer positiven Note. Das sollten wir uns zunutze machen: Wenn wir verärgert sind und gelänge es uns , jemanden eine kleine Freude zu machen, dann hätten wir nicht nur unseren Ärger massgeblich reduziert, anders ausgedrückt: wir machen überdies die Welt ein wenig besser.

Angenommen wenn uns etwas Gutes wiederfährt, so sind wir Menschen auch eher geneigt, etwas Gutes zu tun, und das gleich um eine Faktor mal 4.

Aus diesem Grund Sei Du die Veränderung, die Du in der Welt sehen willst. Es beginnt bei uns selbst.

Vera F. Birkenbihl

Anti-Ärger-Strategien

Wollen Sie sich künftig weniger ärgern?
In diesem Vortrag beweist Vera F. Birkenbihl einmal mehr, daß es keine trockene Theorie, sondern nur trockene Theoretiker gibt – wobei sie eben keiner ist! Sie bringt in ihrer gewohnt humorvollen Vortragsart bahnbrechende neue Informationen aus der Intelligenz-forschung in spannende Verbindung mit Infos zu emotionaler Kompetenz (Anti-Arger-Strategien), u. a.: Kennen Sie die drei Arten von Intelligenz (Kopf, Darm und Immunsystem)? Ist Ihnen auch bekannt, wie stark diese durch Emotionen verbunden sind und welchen Einfluß positive wie negative Gefühle auf Ihre Intelligenz (!) haben und inwieweit Sie durch geschickte Wahl Ihrer Anti-Arger Maßnahmen de facto intelligenter werden??
Eine große Hilfe sind VFB.s Ansätze, um sich weniger und effizienter zu ärgern.

Cashflowclub-Magdeburg

Stichwort aus dem Inhalt

  • Der Resonanz-Effekt (Gefühle sind ansteckend)
  • Der rationale Kopf (Die Fähigkeit zur Entscheidung)
  • Das Loslassen in Form des Verzeihens (Akzeptanz)
  • Die Verantwortung (Raus aus der Opferrolle)
  • Das Repertoire (Loslassen alter Vorstellungen)
  • Der Erfolg (Mehr Zeit für das eigentliche Leben statt für den Arger)
  • Die bedingungslose Liebe (Inklusive zweier Techniken, sich auf sie hin zu entwickeln)
  • Das mutwillige Freude bereiten (Random-Acts-of-Kindness)
  • Die Bedeutung der KKI-Frage (Kant’s Kategorischer Imperativ)
  • Die Relativitäts-Prinzipien der Psyche (Die Sprache, der Fixstern, der Tod und die Humorfähigkeit)

Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können.

Mark Twain

Definition Ärger bei Wikipedia

Ärger, auch Verdruss, ist eine spontane, innere, negativ-emotionale Reaktion (Affekt) auf eine unangenehme oder unerwünschte Situation, Person oder Erinnerung. Das, was Ärger hervorruft – das Ärgernis –, kann eine Frustration, etwa eine Kränkung sein. Das bewusste Hervorrufen dieser Emotion durch Andere wird als ärgern bezeichnet.
Mit Ärger umschreibt man eine ganze Gruppe negativer Gefühle, die verschiedene Erregungsniveaus und Intensitäten aufweisen können. Die wohl stärkste Form ist die Wut (auch „Rage“), die dem Gegenüber aufgrund aggressiven Verhaltens selten verborgen bleibt (außer evtl. die ohnmächtige Wut). Weniger erregende Formen des Ärgers sind Unbehagen, Unmut oder Missmut. Diese Emotionen sind als innere Reaktionen zunächst spontan und in aller Regel unvermeidbar.

Wikipedie

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × eins =