Was ist Epigenetik? Die menschliche Natur und die Welt können geändert werden

Was ist Epigenetik

Zuletzt aktualisiert am 21. Februar 2021 by Roger Kaufmann

Die menschliche Natur und die Welt können geändert werden – Was ist Epigenetik?

Spezifische Verhaltensmuster können verändert werden

Der 1988 verstorbene Architekt der Quantenphysik und Nobelpreisträger Richard Feymann stellte einmal fest:
„Erstens sind alle Erscheinungsformen der Materie aus wenigen gleichartigen Bausteinen aufgebaut, und alle Naturgesetze werden von denselben allgemeinen physikalischen Gesetzen beherrscht. Das trifft auf Atome und Sterne wie auf Menschen zu.
Zweitens ist das Geschehen in lebenden Systemen das Ergebnis derselben physikalischen und chemischen Prozesse, wie sie in nicht lebenden Systemen vorkommen. Höchstwahrscheinlich gehören auch die psychischen Vorgänge im Menschen dazu.

Veränderung
Die menschliche Natur und die Welt können geändert werden

Drittens gibt es keinen Hinweis auf eine planmässige Entwicklung natürlicher Phänomene. Die gegenwärtige Komplexität des Lebens entstand durch viel einfachere Bedingungen eines Zufallsprozesses natürlicher Auswahl und des Überlebens des anpassungsfähigen Organismus.
Viertens ist das Universum im Verhältnis zu menschlichen Raum- und Zeitbegriffen ungeheuer gross und alt.

Es ist daher unwahrscheinlich, dass das Universum für den Menschen geschaffen wurde oder dieser als sein zentrales Thema gilt. Schliesslich und endlich sind viele menschliche Verhaltensweisen nicht angeboren, sondern erlernt.

Spezifische Verhaltensmuster können durch psychologische, chemische und physikalische Methoden verändert werden. Die menschliche Natur und die Welt können also nicht als unabänderlich betrachtet, sondern können geändert werden.“

Quelle: Johannes V. Butter „Was gestern noch unmöglich war

Was ist Epigenetik – nicht die Gene steuern uns – wir steuern unsere Gene

Prof. Spitz geht in seinem Vortrag auf den Zusammenhang zwischen Epigenetik, Genetik und Umwelteinflüssen ein.

Leider sind die wissenschaftlichen Erkenntnisse zu diesen Themenfeldern mit Bezug auf Gesundheit und Prävention bisher nur einem kleinen Kreis von Wissenschaftlern, Therapeuten und Interessierten bekannt.

Wir arbeiten intensiv daran, dies zu ändern! Der Vortrag beleuchtet den epigenetischen Einfluss von Umweltfaktoren auf die menschliche Entwicklung und Gesundheit sowie die Chancen, die sich daraus für uns alle mit Blick auf die Prävention chronischer Erkrankungen ergeben.

Dies schließt Blitzlichter auf die Themenfelder Vitamin D und Sonne, Sport und Bewegung, Ernährung und Mikrobiota, Fettsäuren, soziale Faktoren und die menschliche Psyche mit ein.

Fazit: Der Mensch ist sicher keine Fehlkonstruktion und die Genetik bestimmt lediglich die Veranlagung zu bestimmten Erkrankungen. Das Problem sind in aller Regel die hausgemachten Umweltfaktoren unserer Industriegesellschaft. Aber wer das weiß, kann sich selbst und anderen helfen. Helfen Sie mit und erzählen Sie es weiter!

Akademie für menschliche Medizin
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du bist, was du tust: Wie Sport deine Gene verändert | Quarks

Sport bewirkt einiges. Aber der Verdacht, dass sich Sport sogar positiv auf unsere Gene auswirkt, ist relativ neu. Forscher konnten epigenetische Veränderungen durch Sport nachweisen – in Bereichen, die für die positiven gesundheitlichen Effekte von Sport von Bedeutung sind.

Quarks
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sport bewirkt einiges. Aber der Verdacht, dass sich Sport sogar positiv auf unsere Gene auswirkt, ist relativ neu. Forscher konnten epigenetische Veränderungen durch Sport nachweisen – in Bereichen, die für die positiven gesundheitlichen Effekte von Sport von Bedeutung sind. Autor: Mike Schaefer

Autor: Mike Schaefer

Was ist Epigenetik? – sind wir Gene oder Umwelt? | SRF Einstein

Lange nahmen Wissenschaftler an, dass nur die Erbanlagen unsere biologische Entwicklung prägen. Inzwischen ist klar: Die DNA erklärt nicht alles. Selbst genetisch identische Zwillinge sehen nie gleich aus und entwickeln sich anders. Denn auch unsere Umwelt hat einen Einfluss darauf, wie sich unsere Gene zeigen. «Einstein» über das Rätsel der Epigenetik.

SRF Einstein
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was ist Epigenetik? – Verpackungskunst in der Zelle

Umwelteinflüsse können sich auf die Methyl-Anhänge an den Histon-Proteinen der Chromosomen auswirken. Das verändert den Verpackungsgrad der DNA – und der entscheidet darüber, ob ein bestimmtes Gen abgelesen werden kann oder nicht. Auf diese Weise kann die Umwelt die Eigenschaften eines Organismus über Generationen hinweg prägen. Thomas Jenuwein erforscht, wie die Methyl-Gruppen an die Histone geheftet werden.

MaxPlanckSociety
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Banner - Du bist herzlich eingeladen um in diesem Blog einen Kommentar zu hinterlassen

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × zwei =