Erfahrungen, Weisheiten und Erkenntnisse über Neid

Erfahrungen, Weisheiten und Erkenntnisse über Neid

Ich bin neidisch

Neid ist eines der suboptimalsten Gefühle das wir kennen, weil wir uns damit seelisch und körperlich vergiften.

Wie kann man Neid für sich positiv nutzen?

Hans-Peter Zimmermann nutzt neuerdings Auto- und Bootsfahrten nicht nur, um über das Leben nachzudenken, sondern auch um diese Gedanken mit anderen zu teilen. In der siebenundzwanzigsten Episode geht es um die Frage, wie man die Emotion „Neid“ für sich positiv nutzen kann.

Oscar Wilde sagte: „Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten“ und ich sage: „Leben oder gelebt werden.“

Die Tatsache, dass wir unterschiedlich angelegt sind, macht die Faszination im Leben aus. Ich erinnere mich gerne an Hans-Peters Video, weil es ist eine wunderbare Möglichkeit, ganz neue Erfahrungen und Erkenntnisse über sich selbst zu entdecken.

Definition Neid

Neid existiert in zweierlei Ausprägungen:
dem Wunsch der neidenden Person, selbst als gleichwertig empfundene Güter zu erlangen, um die die beneidete Person beneidet wird (konstruktiver Neid)
dem Wunsch, dass die beneidete Person die Güter, um die sie beneidet wird, verliert (destruktiver Neid, auch Missgunst). Ersatzweise kann der Neidende auch den Wunsch nach anderem Schaden für die beneidete Person entwickeln.

Wikipedia

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 − 1 =