Tag Archives: Laotse

Weisheit Laotses

Der Mensch, wenn ins Leben tritt, ist weich und schwach,

und wenn er stirbt, so ist er hart und stark.

Die Pflanzen,wenn sie ins Leben treten,

sind sie weich und zart,und wenn sie sterben,

sind sie dürr und starr.

Darum sind die Harten und Starken Gesellen des Todes,

die Weichen und Schwachen Gesellen des Lebens.

 

Darum: Sind die Waffen stark, so siegen sie nicht.

Sind die Blumen stark, so werden sie gefällt.

Das Starke und Grosse ist unten.

Das weiche und Schwache ist oben.

 

10 einzigartige Weisheiten, die dein Leben reichlich belohnen

Liebe Leser aufgepasst: Wie du mit genialen Weisheiten besser durchs Leben kommst

 

Ich sehe nie was bereits getan worden ist, ich sehe stets nur, was noch zu tun bleibt.

Buddha

Wenn ich loslasse, was ich bin, werde ich, was ich sein könnte.
Wenn ich loslasse, was ich habe, bekomme ich was ich brauche.

Laotse

Glücklichsein ist nichts vorgefertigtes. Es ergibt sich aus deinen eigenen Handlungen.

Dalai Lama

Wer fliegen lernen will,
der muss erst stehn und gehn und laufen
und klettern und tanzen lernen;
man erfliegt das Fliegen nicht.

Friedrich Nietzsche

Der Tiefere Sinn von Geschichten und Metapher

Der Tiefere Sinn von Geschichten und Metapher

 

 

Ich zerstöre die Brücken hinter mir…
Dann gibt es keine andere Wahl, als vorwärts zu gehen.

Fridtjof Nansen

Das Leben ist wie ein Fahrrad.
Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.

Albert Einstein

Du kannst nicht das nächste Kapitel deines Lebens beginnen, wenn du ständig den letzten Abschnitt wiederholst.

Michael McMillan

 

 

 

Loslassen-Blickwinkel

Loslassen – Jeder Mensch ist einmalig

 

Du kannst Minuten, Stunden, Tage, Wochen, oder sogar Monate eine Situation überanalysieren; versuchen, die Puzzleteile zusammenzufügen, begründen, was hätte sein können, was hätte passieren können…
oder du kannst einfach die Stücke auf dem Boden lassen und dich, verdammt nochmal, einfach weiterbewegen.

Tupac Amaru Shakur

 

 

Metapher - Das Spiegelbild

Metapher – Das Spiegelbild

 

Meine Mama sagte mir immer,
man muss die Vergangenheit hinter sich lassen,bevor man weitergehen kann.

Forrest Gump

 

 

Klar sieht, wer von ferne sieht, und nebelhaft, wer Anteil nimmt.

Laotse

 

 

 

 

Loslassen – Bescheidenheit

Die Bescheidenheit

Laotse

Sei vollkommen bescheiden, und Friede wird mit dir sein.

Sei eins mit allem, was lebt, was besteht

was blüht und wieder vergeht,

wie die üppige Vegetation,

die zu ihren Wurzeln zurückkehrt.

Loslassen und Bescheidenheit

Loslassen und Bescheidenheit

Das Annehmen dieser Rückkehr zum Ursprung

nennt man Seelenfrieden.

Das Annehmen diese Seelenfriedens

wurde als Fatalismus verurteilt.

Doch dies ist nichts anderes

als das Annehmen des Schicksals.

Und das Schicksal annehmen bedeutet,

das Leben mit offenen Augen zu betrachten,

während die Ablehnung des Schicksals bedeutet,

dem Tod mit verbundenen Augen zu begegnen.

Im Einklang mit den Natur-Gesetzen

Im Einklang mit den Natur-Gesetzen

Wer die Augen offen hat, hat auch den Geist offen.

Wer den Geist offen hat, hat auch das Herz offen.

Wer das Herz offen hat, ist voller Würde.

Wer würdevoll ist, ist auch göttlich.

Wer göttlich ist, ist nützlich.

Wer nützlich ist, ist ohne Ende.

Wer ohne Ende ist, ist gut behütet.

Wer gut behütet ist, lebt im Hier und Jetzt

Laotse

1 2