Kann eine Storie uns ändern?

Loslassen, Geschichten, Story

Loslassen lernen – Kann eine Storie uns ändern

Wenn eine Story unser Hirn und Herz bewegt, dann hat sie in uns eine Bereitschaft geschaffen, etwas zu verändern. Loslassen lernen mit einer Story, ist das möglich?

Als ich noch ein kleines Kind war, nahm mein Grossvater mich samstags häufig mit zum Einkaufen. An einem dieser Samstage spazierte ich mit meinem Grossvater an einem Gartenzaun vorbei, der mit den schönsten Rosen bepflanzt war, die ich je gesehen hatte. Ich hielt vor Begeisterung an, um an ihnen zu schnuppern. Was für ein Duft! „Grossvater, sind das nicht die schönsten Rosen die du je gesehen hast?“, fragte ich. Plötzlich drang eine Stimme hinter dem Zaun hervor: „Du kannst eine Rose haben, Kleiner. Pflücke dir eine!“ Ich blickte fragend zu meinem Grossvater herüber, der nickte. Dann wandte ich mich wieder an die Frau hinter dem Zaun. „Sind sie sich sicher, dass ich mir eine nehmen darf?“ „Natürlich mein Kind“, war die Antwort.
Ich wählte eine rote Rose, die bereits aufgeblüht war. Ich dankte der Frau und machte ihr ein Kompliment,wie schön ihr Garten sei. Als ich mich gerade umdrehen wollte, sagte sie: „Ich züchte die Rosen, damit sich andere an ihnen erfreuen. Ich selbst kann nicht sehen, weil ich blind bin.“ Ich war sprachlos und merkte gleich, dass diese Frau etwas ganz besonderes war. Erst später begriff ich, dass diese Frau mir viel mehr als diese Rose geschenkt hat. Seit diesem Tag Versuche ich dieser Frau nachzueifern, versuche auch ich, anderen Menschen etwas zu geben, um ihnen eine Freude zu machen, ohne dabei meinen eigenen Nutzen zu verfolgen.
Die blinde Frau war in der Lage zu teilen – eine der grössten Erfolgsformeln, die jeder von uns anwenden kann.
Agnes Wylene Jones

Quelle: Erfolg für Dummies, Zig Ziglar

Gute Laune Strategie zum Loslassen las-mal-la-bambele

Loslassen las-mal-la-bambele

Wie Du mit diesem genialen Song von Müslüm in wenigen Minuten loslassen lernst

Bambele hat nichts mit Bambus oder einem Bambusstock, mit der Ortschaft Bammel aus Deutschland, oder dem  bekannten Muffensausen zu tun. Es ein Wort das aus der Schweiz kommt und eher mit: baumeln, hängen, schaukeln, schwingen oder wippen zu vergleichen ist. Also eher im Sinne des loslassen und entspannens. Nach einem einem anstrengendem  Arbeitstag, oder nach einer stressigen Situation, nach Ärger – einfach mal bambele lassen. Loslassen lernen mit Musik

 

 

Am Anfang, waren ja die Menschen am Bambele
Chum las la bambele, Chum las la bambele, Chum las la bambele, Chum las la bambele, Chum las la bambele, Chum las la bambele, Chum las la bambele, Chum las la bambele
Las alles la bambele, überlass die Arbeit de andere, bambele, bambele, chum las es la bambele
Hör auf mit de jammere, Schuld sind sowieso di Andere, las la bambele, la bambele, chum las es la bambele
Schnufe, schnufe, du muesch schnufe, einmal ine dann wieder use
Schnufe, schnufe, du muesch schnufe, einmal ine dann wieder use
Las la bambele, bambele
Chum las la bambele, chum las la bambele (schnufe, schnufe)
Chum las la bambele, chum las bamele, chum las la bambele (schnufe, schnufe), las la bambele
Chum las la bambele, Chum las la bambele, Chum las la bambele, Chum las la bambele
Egal was de andere, über alle de andere jammere, las la bambele, las la bambele
Höf auf dich zu chlammere, las los und las es wandere, las la bambele, las la bambele
Schnufe, schnufe, du muesch schnufe, einmal ine dann wieder use
Schnufe, schnufe, du muesch schnufe, einmal ine dann wieder use
Las la bambele, bambele
Chum las la bambele, chum las la bambele (schnufe, schnufe)
Chum las la bambele, chum las bamele, chum las la bambele (schnufe, schnufe), las la bambele
Du muesch schnufe, einmal ine dann wieder use, Du muesch schnufe, chum las la bambele
Chum las la bambele, chum las la bambele (schnufe, schnufe)
Chum las la bambele, chum las bamele, chum las la bambele (schnufe, schnufe), Chum las la bambele
Schnufe, schnufe, du muesch schnufe, einmal ine dann wieder use, las la bambele, bambele
Chum las la bambele, chum las la bambele, chum las la bambele

Quelle: songtexte.com

Loslassen lernen – wie du Stress im Alltag garantiert loswirst

Loslassen lernen – Anti Stress Strategien die funktionieren

Loslassen lernen

Loslassen lernen

Auf eine Humorvolle Art zeigt Vera F. Birkenbihl in einem Vortrag, wie du garantiert Stress im Alltag loslassen lernst. Ärger und Stress schadet unserem Immunsystem. Vielleicht möchtest Du lernen Stress und Ärger, deiner Gesundheit zuliebe, auf eine professionelle Art loszulassen. Schon ein Blick in das Inhaltsverzeichnis zeigt auf die verschiedenen praxiserprobten anti Stress- und Methoden.

  • Wie behalte ich einen rationalen Kopf bei Stress und ÄRGER;
  • Das Loslassen in Form des Verzeihens;
  • Wie komme ich aus der Opferrolle und hin zum loslassen lernen und  zur Verantwortung;
  • Das Repertoire vom Loslassen lernen;
  • Mehr Zeit für das alltägliche Leben, hin zum Erfolg;
  • Hin zur bedingungslosen Liebe;
  • Das mutwillige Freude bereiten;
  • Die Relativitäts-Prinzipien der Psyche;
  • Ärger und Stress sind ansteckend, der Resonanz Effekt.




 

Veröffentlicht am 01.01.2016
Vera Felicitas Birkenbihl (* 26. April 1946 in München; † 3. Dezember 2011 in Osterholz-Scharmbeck) war eine deutsche Managementtrainerin und Sachbuchautorin. Sie galt als einzige bekannte Frau unter den Motivationstrainern.
Vera F. Birkenbihl studierte in den USA Psychologie und Journalismus. Die Tochter des Personaltrainers und Unternehmensberaters Michael Birkenbihl entwickelte seit 1969 Lerntechniken auf Basis der Hirnforschung. 1970 hielt sie erste Vorträge und Seminare in den USA und war seit ihrer Rückkehr nach Europa 1972 als freie Trainerin und Autorin tätig. Sie lebte zuletzt in Osterholz-Scharmbeck. Bei Birkenbihl wurde das Asperger-Syndrom diagnostiziert. Sie starb im Alter von 65 Jahren an einer Lungenembolie.
Mitte der 1980er Jahre erlangte Vera F. Birkenbihl größere Bekanntheit durch eine selbstentwickelte Methode des Sprachenlernens, die Birkenbihl-Methode. Diese verhieß, ohne das „Pauken“ von Vokabeln auszukommen. Die Methode stellt ein konkretes Fallbeispiel gehirngerechten Lernens dar. Dieser Begriff ist mit ihren Worten eine Übersetzung des aus den USA importierten Begriffes „brain friendly“.
In Seminaren und Publikationen befasste sie sich mit den Themen gehirngerechtes Lernen und Lehren, analytisches und kreatives Denken, Persönlichkeitsentwicklung, Numerologie, pragmatische Esoterik, gehirnspezifische Geschlechterunterschiede und Zukunftstauglichkeit. Bei esoterischen Themen nahm sie Bezug auf Thorwald Dethlefsen.
Vera F. Birkenbihl gründete einen Verlag und 1973 das Institut für gehirn-gerechtes Arbeiten. Neben ihrer im Jahr 2004 produzierten Sendung Kopfspiele mit 22 Folgen war sie 1999 als Expertin in der Sendereihe Alpha – Sichtweisen für das dritte Jahrtausendauf BR-alpha zu sehen.
Bis zum Jahr 2000 hatte Birkenbihl zwei Millionen Bücher verkauft.
Einer ihrer Schwerpunkte war bis zuletzt das Thema der spielerischen Wissensvermittlung und der entsprechenden Lernstrategien (Non-Learning Learning-Strategies), die sowohl Lernenden als auch Lehrenden die praktische Arbeit erleichtern sollten. Unter anderem entwickelte sie die Methode ABC-Liste.

Die 12 besten Zitate über das Leben und deren Geheimnisse

Die Geheimnisse von berühmten Persönlichkeiten

Die Jugend wäre eine schönere Zeit, wenn sie erst später im Leben käme.
Charlie Chaplin

Wir müssen lernen, entweder als Brüder miteinander zu leben oder als Narren unterzugehen.
Martin Luther King

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
Henry Ford

Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt’s nicht.
Konrad Adenauer

Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.
Charlie Chaplin

Jeden Tag ein Lächeln

Lebe und Lache

Man muss alle Menschen ein ganz klein wenig besser behandeln, als sie es verdienen; so entwaffnet man sie am leichtesten.
Dorothea Schlegel

Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur gründlich und endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts.
Max Planck

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
Mahatma Gandhi

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe

Nicht ist unmöglich

Auch Steine im Weg können nützlich sein

Sterben kann gar nicht so schwer sein – bisher hat es noch jeder geschafft.
Norman Mailer

Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draussen sind, wollen nicht hinein.
Mark Twain

Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!
Marcus Aurelus

Tod Leben

Den Tod anlächeln

Wie Du lernst, dein Leben als interessantes Spiel zu betrachten

Dem Schiff ohne Hafen weht kein Wind

Ich bin also für mein Leben der verantwortliche Steuermann, bei jedem Wetter und in jedem Revier, draussen in der Welt.

Gleiches zieht gleiches an. Jeder Mensch hat einen Magneten in sich. Stell Dir vor, das dieser Magnet gleich gelagerte Magneten anzieht. Aufgrund Deiner Schwingungen , Deiner Gedanken ziehst du genau jene Personen, Informationen und Personen an, die Dir helfen, Deine Aufgaben  auf dm Weg zum Ziel zu bewältigen. ist Dir schon aufgefallen: wenn du lachst, dann ziehst Du lachende Menschen an, wenn Du begeistert bist, dann ziehst Du begeisternde Menschen an. Wenn Du ständig traurig bist, ziehst du traurige Menschen um Dich an. Wenn Du Kriminell bist, dann ziehst möglicherweise auch kriminelle Menschen um dich an. Wenn du positiv eingestellt bist, dann ziehst du auch positive gestimmte Menschen um dich.

Deine Gedanken bestimmen Deine Richtung

Das Wort ist das Gesetz im Universum

Wir leben in aufregenden Zeiten! Erstmals in der Geschichte zeigen neueste wissenschaftliche Erkenntnisse, dass alte Weisheitslehren recht hatten: Unsere Gedanken haben eine Wirkung – immer und auf das ganze Universum. Alles ist mit allem verbunden, und so zeigt sich in vielen Bereichen des Lebens, dass „Das Gesetz der Resonanz“ tatsächlich eine fundamentale Tatsache unseres Lebens ist. Wenn wir uns also etwas wünschen – wie funktioniert das eigentlich, und was gilt es zu beachten, dass die Wünsche auch zum Erfolg verhelfen? Was gibt es für wissenschaftliche Beweise für die Kraft unserer Gefühle und Visionen?

Das Gesetz der Resonanz

 

1 2 3 4 56