Category Archives: Menschen

Was es mit der Zeit so auf sich hat

Das wohl tollste Video, das sich mit dem Schwerpunkt „Zeit“ befasst

Vera F. Birkenbihl (26. April 1946;

† 3. Dezember 2011)

„Wenn ein Mann eine Stunde lang mit einer charmanten jungen Frau zusammen sitzt, kommt ihm das hinterher so vor, als sei es nur eine Minute gewesen. Aber stellen wir uns vor, er sässe eine Minute lang auf einem heissen Herd oder Ofen – das käme ihm sicherlich länger als eine Stunde vor. Das ist Relativität
Albert Einstein

 

Sabine Sauer stellt zusammen mit der bekannten Management-Trainerin Vera F. Birkenbihl verschiedene Aspekte zum Thema „Zeit“ vor, zum Beispiel unser Zeitempfinden; die Diskussion über die reale Existenz von Zeit; die Frage, ob wir in der Gegenwart leben; wie sich unser Leben in einer „Beschleunigungsgesellschaft“ vollzieht; was Zeitlosigkeit für den Menschen bedeutet, und ob es eine „Befreiung“ von Zeit geben kann. Zudem werden Tips gegeben, um die Zeit bewußter zu erleben und sinnvoller zu nutzen. „Man kann die Uhren anhalten, nicht aber die Zeit.“ (Bert Brecht) Das Thema dieser Sendung beschäftigt uns 24 Stunden am Tag, rund um die Uhr: Die Zeit. Experten: Vera F. Birkenbihl, Dr. Henning von der Osten, Prof. Karlheinz Geißler.

Vera F. Birkenbihl (26. April 1946; † 3. Dezember 2011)

Mitte der 1980er Jahre erlangte Vera F. Birkenbihl größere Bekanntheit durch eine selbstentwickelte Methode des Sprachenlernens, die Birkenbihl-Methode. Diese verhiess, ohne das „Pauken“ von Vokabeln auszukommen. Die Methode stellt ein konkretes Fallbeispiel gehirngerechten Lernens dar. Dieser Begriff ist mit ihren Worten eine Übersetzung des aus den USA importierten Begriffes „brain friendly“.

In Seminaren und Publikationen befasste sie sich mit den Themen gehirngerechtes Lernen und Lehren, analytisches und kreatives Denken, Persönlichkeitsentwicklung, Numerologie, pragmatische Esoterik, gehirnspezifische Geschlechterunterschiede und Zukunftstauglichkeit. Bei esoterischen Themen nahm sie Bezug auf Thorwald Dethlefsen.

Vera F. Birkenbihl gründete einen Verlag und 1973 das Institut für gehirn-gerechtes Arbeiten.Neben ihrer im Jahr 2004 produzierten Sendung Kopfspiele mit 22 Folgen[9] war sie 1999 als Expertin in der Sendereihe Alpha – Sichtweisen für das dritte Jahrtausend auf BR-alpha zu sehen.

Bis zum Jahr 2000 hatte Vera F. Birkenbihl zwei Millionen Bücher verkauft.

Einer ihrer Schwerpunkte war bis zuletzt das Thema der spielerischen Wissensvermittlung und der entsprechenden Lernstrategien (Non-Learning Learning-Strategies), die sowohl Lernenden als auch Lehrenden die praktische Arbeit erleichtern sollten. Unter anderem entwickelte sie die Methode ABC-Liste.

 

Auszeichnungen Vera F. Birkenbihl

  • 2008 Hall of Fame – German Speakers Association
  • 2010 Coaching Award – Besondere Leistungen und Verdienste

Quelle: Wikipedia Vera F. Birkenbihl

 

Eine schöne bildliche Heimgeburt

Eine dokumentierte Geburt in den eigenen vier Wänden

Habe ein weiteres tolles Video als Ergänzung zum Beitrag „Hast du schon mal die Geburt eines Babys live miterlebt?“ hinzugefügt.

Mittlerweile sind in diesem Beitrag verschiedene Videos zu sehen:

  • Schwangerschaft und Geburt
  • Eine normale Geburt
  • Eine Wassergeburt
  • Eine Heim-Geburt
  • Die Entwicklung eines Babys im Mutterleib

Da kann ich einfach nur numinös dazu sagen!

Nasruddin der Geschäftsmann

Der unermüdliche Viehhändler

Die Esel-Ethik- und Moral Geschichte

Täglich erscheint Nasruddin auf dem Marktplatz und bietet Esel an, und zwar weit unter dem Preis, den der Grosshändler daneben fordert. Die ersten Tage zieht der mit, weil er meint, dem kleinen Händler wird bald die Puste ausgehen.

Die Esel-Ethik und Moral Geschichte

Die Esel-Ethik- und Moral Geschichte

Aber Tag für Tag erscheint Nasruddin, und Tag für Tag unterbietet er die normalen Preise für Esel um einiges. Jetzt wird es dem Grosshändler zu dumm, er geht mit dem Preis weit unter die Selbstkosten, um diesen lächerlichen Preiskrieg möglichst schnell zu beenden.  Aber es nützt nichts. Jeden Tag erscheint Nasruddin und unterbreitet den Superpreis des Grosse, und morgen wieder und übermorgen und so fort.

Schliesslich hält es der Grosse nicht mehr aus. Er lädt Nasruddin ins Café ein und spricht mit ihm. „Hör mal“, sagte er, „ich will ehrlich mit dir sein. Ich begreife deine Strategie nicht. Ich habe einen total durch rationalisierten Grossbetrieb, ich baue das Futter für die Tiere, die ich selbst züchte, ebenfalls selber an. Meine 150 Sklaven wurden gut und straff durchorganisiert. Ich verkaufe seit zwei Wochen schon unter Selbstkosten, habe also nicht einmal mehr den Deckungsbeitrag. Und trotzdem bleibst du im Preis drunter! Wie machst du das?“

Nasruddin zuckte die Achseln: „Ach weisst du, es wirklich ganz einfach. Du stiehlst die Arbeitskraft deiner Sklaven, und ich stehle Esel.“

Quelle: Vera F. Birkenbihl Rhetorik

1 2 3 4 14