Kann eine Storie uns ändern?

Loslassen, Geschichten, Story

Loslassen lernen – Kann eine Storie uns ändern

Wenn eine Story unser Hirn und Herz bewegt, dann hat sie in uns eine Bereitschaft geschaffen, etwas zu verändern. Loslassen lernen mit einer Story, ist das möglich?

Als ich noch ein kleines Kind war, nahm mein Grossvater mich samstags häufig mit zum Einkaufen. An einem dieser Samstage spazierte ich mit meinem Grossvater an einem Gartenzaun vorbei, der mit den schönsten Rosen bepflanzt war, die ich je gesehen hatte. Ich hielt vor Begeisterung an, um an ihnen zu schnuppern. Was für ein Duft! „Grossvater, sind das nicht die schönsten Rosen die du je gesehen hast?“, fragte ich. Plötzlich drang eine Stimme hinter dem Zaun hervor: „Du kannst eine Rose haben, Kleiner. Pflücke dir eine!“ Ich blickte fragend zu meinem Grossvater herüber, der nickte. Dann wandte ich mich wieder an die Frau hinter dem Zaun. „Sind sie sich sicher, dass ich mir eine nehmen darf?“ „Natürlich mein Kind“, war die Antwort.
Ich wählte eine rote Rose, die bereits aufgeblüht war. Ich dankte der Frau und machte ihr ein Kompliment,wie schön ihr Garten sei. Als ich mich gerade umdrehen wollte, sagte sie: „Ich züchte die Rosen, damit sich andere an ihnen erfreuen. Ich selbst kann nicht sehen, weil ich blind bin.“ Ich war sprachlos und merkte gleich, dass diese Frau etwas ganz besonderes war. Erst später begriff ich, dass diese Frau mir viel mehr als diese Rose geschenkt hat. Seit diesem Tag Versuche ich dieser Frau nachzueifern, versuche auch ich, anderen Menschen etwas zu geben, um ihnen eine Freude zu machen, ohne dabei meinen eigenen Nutzen zu verfolgen.
Die blinde Frau war in der Lage zu teilen – eine der grössten Erfolgsformeln, die jeder von uns anwenden kann.
Agnes Wylene Jones

Quelle: Erfolg für Dummies, Zig Ziglar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.