Monthly Archives: Oktober 2011

Nasruddin der Geschäftsmann

Der unermüdliche Viehhändler

Die Esel-Ethik- und Moral Geschichte

Täglich erscheint Nasruddin auf dem Marktplatz und bietet Esel an, und zwar weit unter dem Preis, den der Grosshändler daneben fordert. Die ersten Tage zieht der mit, weil er meint, dem kleinen Händler wird bald die Puste ausgehen.

Die Esel-Ethik und Moral Geschichte

Die Esel-Ethik- und Moral Geschichte

Aber Tag für Tag erscheint Nasruddin, und Tag für Tag unterbietet er die normalen Preise für Esel um einiges. Jetzt wird es dem Grosshändler zu dumm, er geht mit dem Preis weit unter die Selbstkosten, um diesen lächerlichen Preiskrieg möglichst schnell zu beenden.  Aber es nützt nichts. Jeden Tag erscheint Nasruddin und unterbreitet den Superpreis des Grosse, und morgen wieder und übermorgen und so fort.

Schliesslich hält es der Grosse nicht mehr aus. Er lädt Nasruddin ins Café ein und spricht mit ihm. „Hör mal“, sagte er, „ich will ehrlich mit dir sein. Ich begreife deine Strategie nicht. Ich habe einen total durch rationalisierten Grossbetrieb, ich baue das Futter für die Tiere, die ich selbst züchte, ebenfalls selber an. Meine 150 Sklaven wurden gut und straff durchorganisiert. Ich verkaufe seit zwei Wochen schon unter Selbstkosten, habe also nicht einmal mehr den Deckungsbeitrag. Und trotzdem bleibst du im Preis drunter! Wie machst du das?“

Nasruddin zuckte die Achseln: „Ach weisst du, es wirklich ganz einfach. Du stiehlst die Arbeitskraft deiner Sklaven, und ich stehle Esel.“

Quelle: Vera F. Birkenbihl Rhetorik

Der erste Schneefall

Mitten im Herbst fällt der erste Schnee

Da lag ich bequem im Massagesessel und machte gerade eine Pause bei meinem spannendem Buch, da öffnete sich plötzlich mein Geist; ich staunte nicht schlecht als ich die ersten Schneeflocken sah.

Schnee war ja für heute bis 1000 Meter angesagt, aber unser Dorf „Mümliswil“ liegt 556 Meter über Meer. Ich habe nicht im geringsten mit Schnee gerechnet, zumal unser Sohn heute Morgen noch mit dem Sweatshirt aus dem Haus ging.

Da kommt aber bereits Vorfreude zum Skifahren auf 🙂

 

Das Hubble-Weltraumteleskop

Gigantische Aufnahmen des Hubble-Weltraumteleskop

Das Hubble-Weltraumteleskop (engl. Hubble Space Telescope, kurz HST) ist ein Weltraumteleskop für sichtbares Licht, Ultraviolett- und Infrarotstrahlung, das die Erde in einer Höhe von 590 Kilometern innerhalb von 97 Minuten einmal umkreist. Das Teleskop entstand aus der Zusammenarbeit der NASA und der ESA und wurde nach dem US-Astronomen Edwin Hubble benannt.

Das HST wurde 1990 mit der Space-Shuttle-Mission STS-31 gestartet und am nächsten Tag aus dem Frachtraum der Discovery ausgesetzt. Das Hubble-Weltraumteleskop war das erste von vier Weltraumteleskopen, welche von der NASA im Rahmen des „Great Observatory Programms geplant wurden. Die anderen drei sind Compton Gamma Ray Observatory, Chandra X-Ray Observatory und Spitzer Space Telescope.

Die Bildqualität des Hubble-Weltraumteleskops war in den ersten Betriebsjahren durch einen Herstellungsfehler des Hauptspiegels begrenzt, der 1993 mit Hilfe des COSTAR-Spiegelsystems erfolgreich korrigiert werden konnte. Seitdem wurden mit Hilfe des HST Bilder gemacht, die oft eine starke Wirkung auf die Öffentlichkeit haben und die zu Ergebnissen mit großer wissenschaftlicher Bedeutung führen. Die anfänglichen Betriebsschwierigkeiten und die zeitbedingten Abnutzungen der elektronischen Geräte führten dazu, dass bereits fünf Wartungsmissionen zum Weltraumteleskop unternommen und erfolgreich durchgeführt wurden.

Im Jahr 2013 soll das James Webb Space Telescope die Nachfolge des Hubble-Weltraumteleskops antreten. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt der NASA, der ESA und der kanadischen Weltraumagentur.

Video und Beschrieb via: Wissens Magazin

Das NASA/ESA Weltraumteleskop Hubble umkreist seit 1990 unseren Planeten und schickt faszinierende Bilder aus dem All zur Erde – über eine Million Beobachtungen in 22 Jahren! In 575 Kilometern Höhe ist es stationiert und wurde zuletzt im Jahr 2009 repariert und auf den neuesten Stand gebracht. Die 54. Ausgabe von Hubblecast präsentiert die schönsten Bilder aus zwei Jahrzehnten – eine Aufnahme aus jedem Jahr.

1 2